Home / Hecksler

Hecksler

Hecksler, welche auch Schredder oder Heckselsysteme genannt werden, können Ihnen beim Zerkleinern von Schnittgut eine Menge Zeit und Energie sparen, da Sie vermeiden, dass Sie das Schnittgut, das in Ihrem Garten angefallen ist mit einer Gartenschere, einer Axt oder ähnlichen Gartengeräten zu zerkleinern. Weiteres vermeiden Sie, dass Sie das mühsam zerkleinerte Schnittgut anschließend zu einer Deponie für Gartenabfälle transportieren müssen. Wenn Sie keinen Hecksler besitzen, kann Ihnen das Schnittgut, das Sie zerkleinern möchten eine Menge Zeit und Energie rauben.

hecksler

Schnittgut, das über das gesamte Jahr über in Ihrem Garten anfällt, ist alles andere als wertloser Gartenabfall, denn es ist ein wichtiger Bestandteil von unserem Ökosystem. Ein Hecksler kann Ihnen dabei eine große Hilfe sein, das Schnittgut ohne großen Zeit- und Energieaufwand in den ökologischen Kreislauf der Natur zurückzuführen. Wenn es der Natur möglich wäre, sich bei Ihnen für dieses Vorgehen zu bedanken, würde sie das mit Sicherheit tun. Häckselgut, welches Sie mit einem Hecksler produziert haben, können Sie nach dem Häckselvorgang sofort weiterverarbeiten. Häckselgut eignet sich beispielsweise hervorragend zum Kompostieren oder zum Barrikadieren von Beeträndern, um Schnecken und anderes Ungeziefer von den Pflanzen fernzuhalten. Wenn Sie keine Zeit damit verschwenden möchten, das Schnittgut in Ihrem Garten mit einer Gartenschere, einer Axt oder ähnlich Gartengeräten zerkleinern zu müssen und es anschließend zu einer Deponie für Gartenabfälle zu transportieren zu müssen, dann ist ein Hecksler die perfekte Unterstützung für Sie bei Ihrer Gartenarbeit.

Je nachdem, wie groß Ihr Garten ist und welche Mengen an Schnittgut in diesem anfallen, kommt es darauf an, welcher Hecksler der Richtige für Sie ist. Außerdem kommt es darauf an, welche Beschaffenheit das Schnittgut aufweist, welches Sie zerkleinern möchten. Weiteres sollten Sie bei dem Kauf von einem Hecksler unbedingt darauf achten, dass dieser Ihren Bedürfnissen und den Ansprüchen Ihres Gartens gerecht wird. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen dabei zu helfen, den perfekten Hecksler für Ihre Bedürfnisse und die Ansprüche Ihres Gartens zu finden.

Hecksler – Messerhecksler oder Walzenhecksler?

Beim Kauf von einem Hecksler stellen sich Gartenfreunde immer diese eine Frage. Soll ich mir einen Messerhecksler oder einen Walzenhecksler anschaffen? Da für den privaten Gebrauch ausschließlich diese zwei Systeme in Frage kommen, da diese erschwinglich und noch dazu preiswert sind, haben wir die Entscheidung getroffen, Ihnen dabei zu helfen, diese Frage zu beantworten, so dass Sie den perfekten Hecksler für Ihre Bedürfnisse und für die Ansprüche Ihres Gartens finden.

Abhängig von der Beschaffenheit und der Menge des Schnittguts, welches Sie zerkleinern möchten, kommt es darauf an, welche Art von Häcksler am besten für Sie geeignet ist. Nach unserem ausführlichen Hecksler Test sind wir zu einem Entschluss gekommen. Wenn Sie über größere Mengen an holzigem Schnittgut verfügen, dann empfiehlt sich für Sie eher die Anschaffung von einem Walzenhecksler aus unserem Hecksler Test. Aufgrund der Tatsache, dass die Messer von Messerhecksler sehr schnell stumpf werden, empfiehlt es sich, einen Messerhecksler vorzugsweise mit weichem Schnittgut wie Grünschnitt zu füttern.

Walzenhecksler

Da Walzenhecksler ihre Arbeit sehr leise verrichten, wird diese Art von Hecksler auch Leisehecksler genannt. In Inneren verfügen Walzenhecksler über eine Walze mit scharfen Zähnen und einer massiven Gegenplatte. Das Schnittgut, welches Sie einem Walzenhecksler einführen, wird automatisch eingezogen und zwischen der Walze und der massiven Gegenplatte zerquetscht. Da durch den Quetschvorgang die Fasern von dem Schnittgut aufbrechen, können Mikroorganismen besser und schneller in das zerkleinerte Schnittgut eindringen. Aufgrund der Tatsache, das Mikroorganismen besser und schneller in das Schnittgut eindringen können, verrottet dieser schneller, weshalb sich das Heckselgut von einem Walzenhecksler hervorragend zum Kompostieren eignet.

Wenn in Ihrem Garten über das Jahr hinweg größere Mengen an vorwiegend holzigem Schnittgut anfallen, dann wird Ihnen die Investition in einen Hecksler dieser Art mit Sicherheit eine Menge Zeit und Energie sparen. Da es passieren kann, dass der Walzenhecksler verstopfen kann, wenn Sie diesem nassen und weiches Schnittgut einführen, sollten Sie dies vermeiden. Viele Walzenhecksler werden bereits mit einer Rücklauffunktion ausgestattet, die Ihnen erlaubt, blockierendes Schnittgut schnell und unkompliziert zu entfernen.

Vor- & Nachteile von Walzenhecksler

Walzenhecksler sammeln vor allem bei Gartenfreunden einen großen Pluspunkt, die rund um Ihren Garten Nachbarn vorfinden, die nicht sehr gerne von dem Lärm von einem Häcksler belästigt werden möchten. Weiteres schwören viele Gartenfreunde auf diese Art von Hecksler, welche großen Wert darauf legen, dass diese ihre Gartenarbeit mit einer möglich geringen Geräuschentwicklung verrichten, um eventuell nebenbei noch angenehme Gespräche zu führen. Aufgrund der Tatsache, dass das Schnittgut, welches Sie einem Walzenhecksler einführen automatisch eingezogen wird, ist es nicht vonnöten, dass Sie sich die Finger beim Einfüllen von Schnittgut schmutzig machen. Sollte Ihr Walzenhecksler bei der Gartenarbeit einmal eine Verstopfung erleiden, verfügen viele Modelle bereits über eine Rücklauffunktion, die es Ihnen ermöglich blockierendes Schnittgut schnell und einfach zu entfernen.

  • verrichten ihre Arbeit wesentlich leiser als andere Hecksler
  • Wegen dem automatischen Selbsteinzug ist kein Stopfen notwendig
  • Aufgrund der Häckseltechnik dieser Hecksler eignet sich das Häckselgut hervorragend zum Kompostieren
  • für hartes Schnittgut bestens geeignet
  • kaum Wartungsaufwand
  • teurer in der Anschaffung als andere Hecksler für den privaten Gebrauch
  • eingeschränkte Mobilität, aufgrund des höheren Gewichts
  • Verstopfung durch nasses oder weiches Schnittgut möglich
  • höherer Zeitaufwand, aufgrund der langsamen Arbeitsweise
Messerhecksler 

Diese Art von Hecksler verwendet zum Zerkleinern von Schnittgut scharfe Messer, welche auf einer schnell rotierenden Schwungscheibe angebracht sind. Diese Variante von Hecksler kann Ihnen vor allem dann gerecht werden, wenn in Ihrem Garten über das gesamte Jahr hinweg vorwiegend weiches Schnittgut wie Grünschnitt anfällt, da die Messer sehr schnell an Schärfe verlieren, wenn Sie den Messerhecksler mit zu viel holzigem Schnittgut füttern. Da Häckselgut, welches von einem Messerhecksler produziert wurde langsamer verrottet als Häckselgut von einem Walzenhäcksler, eignet sich das Häckselgut von Messerheckslern ausgezeichnet zum Barrikadieren von Beeträndern, um Schnecken und ähnliches Ungeziefer fernzuhalten.

Vor- & Nachteile von Messerhecksler

Messerhäcksler punkten vor allem durch Ihren geringen Anschaffungspreis, da diese ein wesentliches besseres Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Im Vergleich zu Walzenhecksler zeichnen sich Messerhecksler auch durch ihre gute Mobilität aus, da dieser wesentlich leichter sind als Walzenhecksler. Aufgrund der Tatsache, dass Messerhecksler wesentlich leichter sind als andere Hecksler, können Sie diesen bequem an seinen Einsatzort transportieren, und nachdem der Hecksler seine Arbeit erfolgreich verrichtet hat, können Sie diesen ohne großen Kraftaufwand wieder an seinen Stellplatz zurück bringen.

Wenn Sie einem Messerhecksler zu viel holziges Schnittgut einführen, kann es passieren, dass die Messer von dem Messerhecksler sehr schnell an Schärfe verlieren, weshalb Sie vermeiden sollten, dass Sie dieser Art von Hecksler zu viel holziges Schnittgut einführen. Viele Modelle werden bereits mit Ersatzmessern ausgeliefert. Messerhecksler wurden so konzipiert, dass der Austausch der Messer auch für einen Laien einfach und schnell möglich ist, wenn dieser genau die Anweisungen in der Betriebsanleitung befolgt. Da Messerheckslern der Ruf voraus eilt, dass der Betrieb von ihnen mit einer sehr hohen Geräuschentwicklung Hand in Hand geht, sollten Sie dies beim Kauf von einem Hecksler unbedingt beachten, um zu vermeiden, dass Sie nach dem Kauf Ihre Nachbarn mit dem Lärm Ihres Heckslers belästigen. Wobei man dabei erwähnen muss, dass in unserem Hecksler Test aufgefallen ist, dass bereits einige Messerhecksler den anderen Heckslern in Sachen minimaler Geräuschentwicklung während dem Betrieb sehr nahe kommen. Vor allem ein Gerät dieser Art von Hecksler konnte uns aufgrund seiner minimalen Geräuschentwicklung während dem Betrieb sehr positiv überraschen. Trotzdem empfiehlt es sich während dem Betrieb von einem Messerhecksler einen Gehörschutz zu tragen, um Gehörschaden zu vermeiden.

Wenn Sie vermeiden möchten, dass Sie Ihre Nachbarn mit dem Lärm von Ihrem Hecksler belästigen, oder selbst Wert darauf legen, dass Sie Ihre Arbeit möglichst leise verrichten, aber die Beschaffenheit von Ihrem Schnittgut trotzdem für einen Messerhecksler spricht, sollten Sie beim Kauf von einem Messerhecksler darauf achten, dass dieser seine Arbeit möglichst leise verrichtet. Selbstverständlich haben wir in unserem Hecksler Test darauf geachtet, dass die Hecksler möglichst geräuscharm arbeiten.

  •  günstiger im Anschaffungspreis als Hecksler
  • sehr gute Mobilität, aufgrund von dem geringerem Gewicht
  • Schnittgut von Messerheckslern eignet sich hervorragend zum Barrikadieren von Beeträndern, um Ungeziefer wie Schnecken fernzuhalten
  • verrichten ihre Arbeit deutlich schneller als andere Häcksler
  • verrichten Ihre Arbeit etwas lauter als andere Hecksler
  • mehr Arbeitsaufwand, wegen dem nicht vorhandenen Selbsteinzug

Fazit

Bevor Sie sich endgültig einen Häcksler anschaffen, sollten Sie genau wissen, welche Mengen an Schnittgut dieser bewältigen sollte und welche Beschaffenheit das Schnittgut hat, welches Sie zerkleinern möchten. Da der Markt für Hecksler sehr groß ist, ist es kein einfaches Unterfangen den perfekten Hecksler für Ihre Bedürfnisse und für die Ansprüche Ihres Gartens zu finden. Für den privaten Gebrauch gibt es ausschließlich zwei Varianten von Hecksler, welche wir Ihnen bereits in den vorherigen Zeilen vorgestellt haben. Bei dem Kauf von einem Hecklser sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieser aufgrund seiner guten Leistung und seiner makellosen Verarbeitung überzeugt, um zu vermeiden, dass Sie nach kurzer Zeit bereits mit den ersten Verschleißerscheinung konfrontiert werden. Sollten Sie großen Wert darauf legen, dass Ihr Hecksler die Gartenarbeit möglichst leise verrichtet, dann empfiehlt sich für Sie die Anschaffung von einem Walzenhecksler, sofern Sie über ausreichend holziges Schnittgut verfügen. Wenn die Beschaffenheit von Ihrem Schnittgut eher für einen Messerhecksler spricht, aber Sie trotzdem großen Wert darauf legen, dass Ihr Hecksler seine Arbeit möglichst leise verrichtet, dann sollten Sie unbedingt die Messerhecksler aus unserem Hecksler Test unter die Lupe nehmen, da vor allem ein Hecksler mit Messern durch seine minimale Geräuschentwicklung während dem Betrieb überzeugt hat.